StarMoney Logo

Login Partnerbereich

Anmelden

 

Infografik: Banking und Payment in Deutschland

Aktuelle Zahlen zum Thema Banking und Payment in Deutschland.

Download (Hochformat)

Infografik: Banking und Payment in Deutschland

Aktuelle Zahlen zum Thema Banking und Payment in Deutschland.

Download (Querformat)

Infografik: Kundenbindung

Aktuelle Zahlen zum Thema Kundenbindung bei Sparkassen und Banken.

Download (Hochformat)

Infografik: Kundenbindung

Aktuelle Zahlen zum Thema Kundenbindung bei Sparkassen und Banken.

Download (Querformat)

Infografik: Fintech in Deutschland 2017

Aktuelle Zahlen zum Thema Fintech in Deutschland (Bekanntheit, Barrieren, Trends).

Download (Hochformat)

Infografik: Fintech in Deutschland 2017

Aktuelle Zahlen zum Thema Fintech in Deutschland (Bekanntheit, Barrieren, Trends).

Download (Querformat)

Infografik: Deutschland Digital 2017

Überblick zur Internet- und App-Nutzung in Deutschland in den den vergangenen Jahren generell sowie im Bereich Banking im Besonderen.

Download (Querformat)

Infografik: Deutschland Digital 2017

Überblick zur Internet- und App-Nutzung in Deutschland in den den vergangenen Jahren generell sowie im Bereich Banking im Besonderen.

Download (Hochformat)

Online-Shopping Umfrage 2016: Nutzerfreundlichkeit bei Apps entscheidend – Absage an virtuelle Realität

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Kunde zwar einen bestimmten Online-Shop anwählt, dann den Kauf aber nicht abschließt. In vielen Fällen bestehen Mängel in der Usability, also in der Bedienbarkeit des Shops. Laut unserer Umfrage brechen 73 % Bestellvorgänge wegen mangelnder Nutzerfreundlichkeit ab.

Trotz zunehmender Digitalisierung ist Logisitk noch zum Großteil Handarbeit. Zum Schluss ist es der Paketbote, der die Ware dem Kunden an der Haustür überreicht. Das wird nach Ansicht der meisten Internetnutzer auch so bleiben. Laut Umfrage hält ein Großteil der Teilnehmer Auslieferungen per Drohne für einen Medienhype (42 %). 

Download 

Online-Shopping Umfrage 2016: Orientieren Sie sich beim Online-Einkauf an Produkt- und Vergleichsportalen?

Fast 80 % der Deutschen orientieren sich beim Kauf im Internet an Produkt- und Vergleichsportalen. 14 % tun dies immerhin selten. Lediglich 7 % geben an, von der Möglichkeit entsprechender Portale keinen Gebrauch zu machen. 

Download

Online-Shopping Umfrage 2016: Auslieferungen per Drohne. Wie stehen Sie zu dem Thema?

Das Thema automatisierter Auslieferungen bspw. per Drohne erfährt in den Medien hohe Aufmerksamkeit. Die Deutschen stehen dem Thema laut einer Umfrage allerdings eher skeptisch gegenüber. So kann sich ein Drittel zwar vorstellen, dass sich diese Form der Paketzustellung in Einzelfällen zwar durchsetzt, über 40 % halten es jedoch für einen Medienhype.

Download

Online-Shopping Umfrage 2016: Haben Sie im letzten Jahr einen Bestellvorgang über ein mobiles Gerät aufgrund mangelnder Nutzerfreundlichkeit abgebrochen?

74 % aller deutschen Online-Shopper hab schon einmal einen Bestellvorgang über ein mobiles Gerät aufgrund mangelnder Nutzerfreundlichkeit abgebrochen. Lediglich etwas mehr als 10 % haben dies noch nie getan.

Download

Online-Shopping Umfrage 2016: Könnten Sie sich die Nutzung alternativer Bezahlmöglichkeiten wie Apple Pay vorstellen?

60 % der Deutschen zeigen sich in einer Umfrage zum Thema Online-Shopping grundsätzlich offen für alternative Bezahlmöglichkeiten wie bspw. Apple Pay. Rund ein Drittel lehnt dies ab, knapp 10 % haben keine Meinung zu diesem Thema.

Download

Online-Shopping Umfrage 2016: Was ist der wichtigste Grund, online einzukaufen?

Die Deutschen kaufen im Wesentlichen aus drei Gründen online ein: Preise lassen sich einfach und schnell vergleichen, man kann unabhängig von Öffnungszeiten einkaufen und es ist häufig eine größere Auswahl vorhanden. 

Download

Online-Shopping Umfrage 2016: Wie kaufen Deutsche überwiegend online ein?

Laut einer Umfrage der Star Finanz vom Oktober 2016, an der sich über 11.000 Menschen beteiligt haben, kaufen jeweils 50 % der Teilnehmer mit ihrem Smartphone/Tablet über eine App bzw. eine mobile Webseite ein.

Download

Online-Shopping Umfrage 2016: Jeder Zweite unter 40 Jahren kauft wöchentlich im Internet ein

Wer im Internet einkauft, macht das immer häufiger. Für rund ein Drittel gehört Online-Ahopping zum Alltag. 34 % der Deutschen kaufen wöchentlich im Internet ein; bei den unter 40-Jährigen tut dies sogar jeder Zweite.


Die größte Hürde beim Online-Einkauf sind nach wie vor jedoch Sicherheitsbedenken, insbesondere wenn es ums Bezahlen und die Weitergabe persönlicher Daten geht. 41 % der Befragten halten die Bezahlung für unsicher. Und 90 % haben gelegentlich oder häufiger Bedenken, dass Onlineshops verantwortungsvoll mit ihren Daten umgehen.

Download

Umfrage zum Thema Finance Life Management: Mehrheit sieht Einsparpotenzial bei der Dokumentenverwaltung durch effizientere Organisation

Fast zwei Drittel der Umfrageteilnehmer glauben, durch eine effektivere Dokumentenverwaltung Geld sparen zu können – etwa indem sie Stromversorger vergleichen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln. 

Download

Umfrage zum Thema Finance Life Management: Fast 70 % wollen ihre Dokumentenverwaltung besser ordnen und organisieren

Trotz Dokumentenflut behalten die meisten Deutschen Überblick. Trotz der sehr effektiven Ordnung sehen die meisten Befragten noch Luft nach oben: Fast 70 % wollen ihre Dokumentenverwaltung besser ordnen und organisieren. 

Download

Umfrage zum Thema Finance Life Management 2016: Über 40 % wollen zur besseren Verwaltung eigener Dokumente Apps nutzen

Zur besseren Verwaltung der eigenen Dokumente können sich laut unserer Umfrage über 40 % der Teilnehmer vorstellen, dafür künftig spezielle Software oder Apps zu nutzen.

 

Download

Umfrage zum Thema Finance Life Management 2016: 40 % der Deutschen erledigen Bankgeschäfte mit dem Smartphone

Laut der Befragung sind vor allem Apps wichtig, mit denen sich Termine, Adressen, Kontakte und Notizen verwalten lassen. Über 40 % nutzen allerdings auch Anwendungen zur Verwaltung ihrer Finanzen.

Download

Umfrage zum Thema Finance Life Management 2016: Smartphone wird immer mehr zur Management-Zentrale

Ob Reisebuchung, Shopping, Kinokarten oder Lieferservice – das Smartphone wird immer mehr zur zentralen Instanz, um das komplette Berufs- und Privatleben zu managen.

Download

Infografik: Deutschland Digital 2016

Überblick zur Internet- und App-Nutzung in Deutschland in den den vergangenen Jahren generell sowie im Bereich Banking im Besonderen.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Verbesserungsbedarf bei der Nutzerfreundlichkeit von Online-Shops

52 % der Online-Shopper in Deutschland haben in der Vergangenheit aufgrund mangelnder Nutzerfreundlichkeit schon einmal einen Bestellvorgang über ein mobiles Endgerät abgebrochen.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Die wichtigsten Gründe, online einzukaufen

Schnell Preise vergleichen (30 %), unabhängig von Öffnungszeiten einkaufen (28 %) und Zeit sparen (19 %) – das sind die beliebtesten Gründe, online einzukaufen.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Fast die Hälfte der Deutschen hat schon einmal per Smartphone oder Tablet mobil eingekauft

Mit 41 % hat fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer in der Vergangenheit bereits mit dem Smartphone oder Tablet mobil eingekauft.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Konsumenten interessiert an mehr Informationen zum Status ihrer Bestellung

Fast die Hälfte (45 %) der Umfrageteilnehmer ist interessiert an mehr Informationen zu ihrer Online-Bestellung wie bspw. dem Echtzeit-Standort des Pakets. 

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Shops schaffen bei Konsumenten Vertrauen durch Gütesiegel

Online-Shops können bei Konsumenten durch Gütesiegel wie bspw. „Trusted Shops“ punkten. Insgesamt 86 % der Umfrageteilnehmer gaben an, dass ihnen eine solche Auszeichnung wichtig bzw. sehr wichtig ist. 

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Konsumenten informieren sich über AGB

Auf Seiten der Online-Konsumenten herrscht ein hohes Informationsbedürfnis: Mit 40 % gab fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer an, sich in den letzten sechs Monaten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Online-Shops durchgelesen zu haben.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Bei mobilen Bezahlverfahren vertrauen Online-Shopper auf Bank oder Sparkasse

87 % der Umfrageteilnehmer vertrauen in punkto mobiles Bezahlverfahren am ehesten auf ein Finanzinstitut (Bank oder Sparkasse). Lediglich 2 % der Befragten sprechen IT-Unternehmen wie Google oder Apple das Vertrauen aus.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Beliebteste Zahlungsvarianten in Deutschland

PayPal (47 %), Rechnung (24 %) und die Kreditkarte (18 %) sind nach wie vor die beliebtesten Zahlungsvarianten deutscher Online-Shopper.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Käufer im Internet offen für alternative Bezahlverfahren

53 % der Umfrageteilnehmer sind offen für alternative Bezahlverfahren beim Online-Einkauf, bspw. über das Smartphone per SMS. 45 % können sich dies hingegen nicht vorstellen.

Download

Online-Shopping Umfrage 2015: Konsumenten wünschen sich mehr Online-Angebote lokaler Händler

71 % der Online-Shopper in Deutschland würden lieber bei einem lokalen Händler einkaufen, sollte dieser über ein entsprechendes Online-Angebot verfügen. 

Download

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Nutzungsverhalten von Banking-Apps

Um unterwegs Überweisungen zu tätigen oder den Kontostand zu überprüfen nutzen bereits 29 % der Teilnehmer eine Banking-App, 19 % planen es. 52 % der Befragten nutzen aktuell keine Banking-App und planen dies auch künftig nicht.

Donwload

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Künftige Bedeutung von Banking-Apps

Die große Mehrheit der Umfrageteilnehmer geht von einer gleichbleibend hohen (35 %) oder wachsenden Bedeutung (50 %) von Banking-Apps aus. Lediglich 15 % sind der Meinung, dass die Bedeutung entsprechender Angebote in Zukunft zurückgehen wird. 

Download

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Nutzungsverhalten bei Online-Bankgeschäften

Mit insgesamt 58 % möchte die Mehrheit der Befragten Online-Bankgeschäfte künftig über mehrere Plattformen oder Geräte vornehmen können. Insgesamt 38 % möchten diese Möglichkeit nicht nutzen. 4 % der Umfrageteilnehmer hat dazu keine Meinung. 

Download

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Bedeutung neuer Eingabgegeräte (bspw. Smartwatch)

Mit 60 % der Befragten erwartet die überwiegende Mehrheit eine wachsende Bedeutung neuer Eingaberäte wie bspw. der Smartwatch bei künftigen Bankgeschäften. Jeweils 20 % glauben dies nicht bzw. haben keine Meinung zu diesem Thema. 

Download 

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Merkmale einer zukunftsfähigen Bank

Zu den wichtigsten Merkmalen einer zukunftsfähigen Bank zählen laut Befragung ein hoher Sicherheitsstandard (72 %). Zudem muss die Bank kostengünstig (52 %) und vertrauenswürdig (45 %) sein. Eine Verfügbarkeit rund um die Uhr ist für 44 % der Umfrageteilnehmer ein wichtiges Kriterium.

Download

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Zurückhaltung gegenüber US-amerikanischen Unternehmen

Sollten Google, Amazon oder Apple in Zukunft eine eigene Bank gründen, beabsichtigen laut Umfrage nur 4 % der Teilnehmer Kunde zu werden. Mit 86 % lehnt dies die überwältigende Mehrheit ab. 10 % haben dazu keine Meinung.

Download

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Nutzung mobiler Bezahlverfahren

Bei der Nutzung mobiler Bezahlverfahren zeigen sich die Umfrageteilnehmer zurückhaltend. Sicher vorstellen können es sich laut Befragung 9 %, immerhin 41 % sind offen dafür. Eine mobile Zahlmöglichkeit lehnen indes 47 % ab, 3 % haben keine Meinung zu diesem Thema.

Download

Umfrage zum Banking der Zukunft 2015: Unterstützung bei der Finanzverwaltung durch ein digitales System

Insgesamt 68 % der Befragten Teilnehmer können sich künftig die Nutzung eines digitalen Systems gut oder sehr gut vorstellen, dass bei der Finanzverwaltung unterstützt und auf Dinge hinweist (bspw. drohende Kontoüberziehung). 7 % nutzen ein solches System bereits. 15 % können sich die Nutzung weniger vorstellen, 7 % lehnen dies kategorisch ab. 3 % der Teilnehmer haben keine Meinung dazu.

Download

Online-Shopping Umfrage 2014: Produktdarstellung und Funktionen innerhalb der Online-Shops

Zufrieden sind Online-Shopper mit der Produktdarstellung und den Funktionen innerhalb der Online-Shops vorallem dann, wenn sie detaillierte Beschreibungen (44,3 %) und ausreichend Bilder (22,8 %) vorfinden.

Download

Online-Shopping Umfrage 2014: Werbung und Empfehlungen zu Produkten in Online-Shops

Automatische Anzeigen zu Produkten, die sich Online-Shopper im Internet angesehen haben, empfinden mehr als die Hälfte der Befragten als aufdringlich. Besonders ältere Menschen (50 - 59-Jährige) halten nichts von dieser Art der Werbung, während sich die jüngeren Online-Shopper (14 - 29-Jährige) weniger abgeneigt zeigen.

Download

Online-Shopping Umfrage 2013: Die wichtigsten Gründe, online einzukaufen

Online-Shopper schätzen den Einkauf im Internet, weil sie dort Preise vergleichen (2013: 33 %, 2012: 42 %) und unabhängig von den Öffnungszeiten einkaufen können (2013: 25,8 %, 2012: 21,5 %). Deutlich gestiegen ist die Bedeutung der Zeitersparnis beim Online-Einkauf (2013: 18,8 %, 2012: 6,2%).

Download

Online-Shopping Umfrage 2013: Einkauf via Smartphone oder Tablet

Junge Menschen nutzen zunehmend mobile Endgeräte für ihren Einkauf im Internet. Bei der Entscheidung für einen bestimmten Online-Anbieter ist es nicht relevant, ob dieser eine Shop-App oder eine mobile Website bereitstellt.

Download

Online-Shopping Umfrage 2012: Warum wird online eingekauft?

Auch 2012 bleibt der Preisvergleich wichtigster Grund für Online-Shopping (2011: 46,3%, 2012: 42,9%). Nach wie vor sehen 21,5 Prozent den Hauptvorteil im Einkaufen rund um die Uhr und 15,6 Prozent schätzen vor allem die Bequemlichkeit (2011: 14,4%).

Download

Online-Shopping Umfrage 2012: Was wird am häufigsten online eingekauft?

Die Reihenfolge der beliebtesten Warengruppen bleibt im Vergleich zu 2011 zwar unverändert, doch steigen in allen Kategorien die Käuferzahlen. So erhöhte sich der Anteil der befragten Online-Shopper, die Bücher und DVDs online kaufen, im Vergleich zum Vorjahr von 55,6 auf 59,9 Prozent, bei Unterhaltungselektronik von 47,0 auf 48,6 Prozent und bei elektronischen Haushaltsgeräten von 37,8 auf 41,3 Prozent.

Download

Haushaltsbuch: Miete der größte monatliche Posten

Wer ein Haushaltbuch führt, weiß schnell, wohin das Geld fließt. Die meisten Befragten geben ihr Geld monatlich für Miete, Lebensmittel und Energie bzw. sonstige Nebenkosten aus. 

Download

Online-Shopping: Warum Online-Shopping beliebt ist

Der wichtigste Grund online einzukaufen besteht in der Möglichkeit, Preise zu vergleichen. Dass Online-Shopping rund um die Uhr möglich und darüber hinaus bequem ist, sind weitere Hauptvorteile.

Download

Online-Shopping: Was am häufigsten online gekauft wird

Die meisten Online-Shopper kaufen Bücher und DVDs. Beliebt ist auch Unterhaltungselektronik, gefolgt von Unterhaltungselektronik und elektrischen Haushaltsgeräten. 
Download

Frühjahrsputz: Wovon sich am häufigsten getrennt wird

Die Frühlingssonne bringt einiges ans Licht. Zeit für den Frühjahrsputz! Die Umfrage der Star Finanz zeigt, das sich dabei am häufigsten von Kleidung und Büchern getrennt wird.
Download

Frühjahrsputz: Verkauf der ausgedienten Sachen über eBay beliebt

Aktuelle Umfrage der Star Finanz ergab, dass nur noch 36,6 Prozent der Deutschen einen Frühjahrsputz machen und dabei den Schrank, Keller oder Dachboden aufräumen. Mehr als ein Drittel der Befragten bietet die aussortierten Sachen anschließend bei eBay an.
Download

Mobile-Banking-Apps erobern Alltag

Star Finanz Befragung zeigt: 64 Prozent der App-User nutzen S-Banking und S-Finanzstatus fast täglich.
Download

Widgets: Was sich die Deutschen als Mini-Programme wünschen

Mobile Widgets, kleine Mini-Programme auf Handy, iPhone und Co., informieren zu jeder Zeit an jedem Ort über aktuelle Nachrichten, Stauinformationen, Wetterberichte, Restaurants und vieles mehr. Aber welche Services möchten sich surfende Handybesitzer anzeigen lassen?
Download

Finanzplanung: Viele Deutsche sind Spätzünder

Finanzkrise, Stellenabbau, unsichere Rente  – gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es wichtig, sich intensiv mit seiner Vermögenssicherung zu beschäftigen.
Download

Trotz Wirtschaftskrise: Es wird zu wenig auf das eigene Geld geachtet

Star Finanz Befragung zeigt: Jeder vierte Deutsche hat seine Ausgaben nicht im Blick.
Download

Finanzplanung: Klassische Rollenverteilung passé

Es herrscht Gleichberechtigung in deutschen Haushalten, wie 72 Prozent der Befragten bestätigen. Dennoch bleibt eine klassische Rollen- und Aufgabenverteilung in der Zuständigkeit für einzelne Finanzbereiche bestehen. Männer kümmern sich nach wie vor um klassische Themen wie Auto, Kredite oder Steuererklärung. Das Haushaltsgeld dagegen verwalten 48 Prozent der befragten Frauen. Bereiche, die die gemeinsame Lebensplanung betreffen, werden  von beiden Parteien gleichberechtigt verwaltet.
Download

Pressekontakt

Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Pressesprecherin/PR Referentin

Tel.: +49 40 23728-336
Fax: +49 40 23728-550
presse@ we_dont_like_spam starfinanz.de

redRobin. Strategic Public Relations GmbH
Marco Luterbach

Tel.: +49 40 692 123-29
Fax: +49 40 692 123-11
luterbach@ we_dont_like_spam red-robin.de